Chevron Patchwork

Auch wenn es hier zur Zeit etwas still ist, war ich nicht ganz untätig;-)
In meinem Nähkurs habe ich mir eine Kissenhülle genäht.
Und damit das ganze auch eine Herausforderung wird und die Hülle etwas Besonderes,
habe ich es mit nicht allzu einfach gemacht!
In einer englischen Nähzeitschrift habe ich eine Anleitung gefunden und auch aus
England habe ich mir zwei Fat Quarter von wunderhübschen Stoffen mitgebracht.

Kissenhülle Collage

Nach dem ersten zusammennähen mußte ich leider feststellen, das meine Blöcke nicht exakt 11x11cm groß waren. Ich hatte dann die Wahl zwischen immer Ärgern wenn ich auf das fertige Kissen schauen oder noch mal alles auftrennen. Nun ja, ich habe es tatsächlich alles aufgetrennt und ich kann nur sagen, das ich soooo froh bin. Ich habe noch ein Einlage drauf gebügelt und dann einen Zierstich drauf genäht. Für die Rückseite habe ich grauen Baby-Cord verwendet und auch meinen ersten verdeckten Reißverschluß eingenäht.
Was für eine Herausforderung.

Und was soll ich sagen, ich bin sowas von glücklich mit meinem Kissen und erfreue mich jeden Tag daran. Die Arbeit hat sich definitiv gelohnt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s